Hildegard E. Keller: „Alfonsina Storni – Distel im Wind“ (erscheint im Juni 2019)

Bei der Kurzbesprechung von Antonia und andere Frauengeschichten von Michael Hillen stoße ich auf das Gedicht aufs wort, das ein Epigraph von Storni enthält.

Wer sich über Alfonsina Storni (1892-1938) informieren möchte, wird im Internet fündig, beispielsweise auf Schweizer Radio und Fernsehen (SRF Literatur) oder auf der Webseite der Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Hildegard Elisabeth Keller, die bereits 2013 mit Meine Seele hat kein Geschlecht ein Buch mit Erzählungen, Kolumnen, Provokationen von Storni herausgebracht hat.

Eine Rezension von Frank Milautzcki aus 2009 über den zweisprachigen Lyrikband El murciélago azul de la tristeza | Blaue Fledermaus der Trauer von Storni findet sich auf Fixpoetry.

Für 2019 ist im Limmat Verlag die Biographie Stornis von Hildegard Elisabeth Keller angekündigt.