Eva Bourke: „piano“

Der Gedichtband piano von Eva Bourke erschien 2011 in der Dedalus Press, Dublin. Das Verlagshaus wirbt mit dem Satz Poetry from Ireland and the World.

Wenngleich ich mit Eva schon seit geraumer Zeit an Übersetzungen der Lyrik von Moya Cannon (Dublin) arbeite und dabei viel über die Mittlungstätigkeit des Übersetzens lernen durfte, komme ich erst jetzt dazu, Evas Lyrik in Augenschein zu nehmen, ihren besonderen Blick, der bedingt ist durch ihre Muttersprache Deutsch und ihr Leben und Arbeiten in Irland.

A beautiful useful word in German Zeitraum combines time and space in one. Does this not encapsulate the way memory works?
(aus: Journal from the Mirrored Cities )

Der Zeitraum ihrer Geburt, 1946, ist, bildlich gesprochen, wenige Minuten nach der Stunde Null, dem Neubeginn in Deutschland und Österreich nach der bedingungslosen Kapitulation am 8. Mai 1945.

„Eva Bourke: „piano““ weiterlesen